Schwerpunkte

Wendlingen

Glückwunsch!

31.08.2009 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das neue Konzept, das neue Format für das Vinzenzifest ist gelungen. Glückwunsch an das Organisationsteam unter Altbürgermeister Hans Köhler und Horst Rödl von der Egerländer Gmoi Wendlingen. Das Bemühen, das Egerländer Vinzenzifest wieder in der Stadtmitte abzuhalten und so zugleich aus der Ecke des „Flüchtlingsfestes“ herauszuholen, es zum Bürgerfest zu machen, ist aufgegangen. Das neue Vinzenzifest – frei vom „Staub mancher alter Zöpfe“ – hat alle Erwartungen übertroffen.

Die Vielseitigkeit des Programms wurde von überraschend vielen Besuchern angenommen. Und längst nicht nur von der älteren Generation. Nein, ganz viele junge Menschen mischten sich unters Publikum. Das haben sich so vielleicht nicht mal die Verantwortlichen erträumt. Die Buntheit des viertägigen Festprogramms ließ aber auch Raum für die Elemente, die ein Vinzenzifest, das Erntedankfest der Egerländer, kennzeichnen: die Prozession, der Gottesdienst unter freiem Himmel, der Festumzug und der Vinzenzimarkt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Wendlingen

Chöre rund um Wendlingen in Sorge um ihren Fortbestand

Keine Proben, keine Konzerte: Chöre und Gesangvereine leiden unter dem zweiten Lockdown

WENDLINGEN. Schon der erste Lockdown im Frühjahr traf die Chöre hart: Von einem Tag auf den nächsten ging nichts mehr, weder Proben noch Auftritte. Über den Sommer konnte mit eigens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen