Schwerpunkte

Wendlingen

Gleisbau für Transport von Transformatoren

07.06.2008 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Energieversorgung Baden-Württemberg investiert 30 Millionen Euro in die Aufrüstung der Umspannwerke im Land

WENDLINGEN. Im letzten Herbst kündeten umfangreiche Erdarbeiten auf dem Gelände der Energieversorgung Baden-Württemberg (EnBW) am östlichen Stadtausgang Wendlingens vom Start einer umfassenden Aufrüstung und Modernisierung des Umspannwerks. Der Energieversorger erneuert landesweit sein Hoch- und Höchstspannungsnetz und investiert damit über 30 Millionen Euro letztlich auch in die Wirtschaftlichkeit. Seit geraumer Zeit wird das Anschlussgleis des EnBW-Geländes an die Linie der Teckbahn „ertüchtigt“. Was viele Jahre lang ungenutzt lag, wird derzeit aufwändig wieder aufgerüstet, um im Juni und im August dieses Jahres und noch einmal im nächsten Jahr dem Transport von überdimensionalen Transformatoren standzuhalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen