Schwerpunkte

Wendlingen

Gesundheitsamt warnt vor Panikmache

20.02.2016 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gesundheitsamt meldet 36 Q-Fieber-Erkrankungen in diesem Jahr – Hauptsächlich Wendlingen und Oberboihingen betroffen

Zum zweiten Mal in diesem Jahr macht das Gesundheitsamt auf eine Zunahme von Erkrankungen durch Q-Fieber aufmerksam. Seit Anfang Januar sind insgesamt 36 Q-Fieber-Fälle im Bereich Wendlingen, Oberboihingen, Wernau, Köngen und Kirchheim gemeldet worden, teilt das Amt mit. Die meisten Erkrankten wohnen in Wendlingen und Oberboihingen.

Schafe gehören seit Jahrhunderten zum Bild unserer Kulturlandschaft. Nicht nur für die Beweidung sind sie wichtig. Foto: Holzwarth
Schafe gehören seit Jahrhunderten zum Bild unserer Kulturlandschaft. Nicht nur für die Beweidung sind sie wichtig. Foto: Holzwarth

WENDLINGEN/OBERBOIHINGEN. Gegenüber den Vorjahren ist dies eine deutliche Steigerung. Im Vergleich: im ganzen Jahr 2015 waren 17 Erkrankungsfälle im Landkreis Esslingen gemeldet worden. Mit durchschnittlich ein bis zwei Q-Fieber-Kranken pro Monat sei in unauffälligen Jahren zu rechnen, erklärte Albrecht Wiedenmann vom Gesundheitsamt in Esslingen auf Nachfrage unserer Zeitung. Bis zum 17. Februar dieses Jahres waren es aber bereits 36 Personen, die daran erkrankt waren. Der Leiter für Infektionsschutz und Umwelthygiene im Gesundheitsamt geht jedoch davon aus, dass die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen