Schwerpunkte

Wendlingen

Geplante Baumaßnahmen kosten Geld

18.04.2007 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Haushalt werden 2007 allein 3,667 Millionen Euro dafür ausgegeben Bericht des Kämmerers

KÖNGEN. Eine Gemeinde mit Rücklagen und ohne Schulden gibt es nicht, kommentierte Bürgermeister Hans Weil die Einbringung des Haushalts 2007 vor dem Gemeinderat. Köngens Kämmerer Werner Federschmidt erläuterte das umfangreiche Zahlenwerk mit einem Umfang von 22,539 Millionen Euro. Davon entfallen auf den Verwaltungshaushalt 18,03 Millionen Euro und auf den Vermögenshaushalt 4,5 Millionen Euro.

Die Einnahmen des Verwaltungshaushaltes mit seinem Umfang von 18,037 Millionen Euro setzen sich wie folgt zusammen: Das dickste Stück vom Kuchen resultiert aus sonstigen Steuern und Finanzeinnahmen in Höhe von 5 Millionen. Es folgt der Anteil an der Einkommensteuer in Höhe von 4,01 Millionen. Diese Einnahmequelle steigt seit 2006 stark an. Federschmidt geht von einer weiteren Erhöhung in den Folgejahren aus.

Die zu erwartende Gewerbesteuer in 2007 wird mit 2,45 Millionen Euro beziffert. Die Schlüsselzuweisungen vom Land werden mit 1,814 Millionen angesetzt, sonstige Einnahmen aus Verwaltung und Vertrieb erhöhen die Einnahmen insgesamt um 1,575 Millionen. Aus Gebühren und Entgelten rechnet man mit einem Betrag von 1,324 Millionen. Die Grundsteuer A und B wird mit 1,219 Millionen angesetzt und die Umsatzsteueranteile mit rund 640 000 Euro.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen