Schwerpunkte

Wendlingen

Gemeinsam bergen, retten und löschen

23.10.2017 00:00, Von Thomas Krytzner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendfeuerwehren aus Wendlingen, Oberboihingen und Köngen üben den Notfalleinsatz

Über 45 Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus Wendlingen, Oberboihingen und Köngen versammelten sich am Samstag mit ihren 22 Betreuern beim Feuerwehrhaus Wendlingen. Ziel war es, eine gemeinsame Übung abzuhalten. Der Natursteinhändler Röhm hat sein Außengelände für die Übung zur Verfügung gestellt.

Nachdem 300 Meter Schlauch verlegt waren, hieß es: „Wasser, marsch!“. Fotos: Krytzner
Nachdem 300 Meter Schlauch verlegt waren, hieß es: „Wasser, marsch!“. Fotos: Krytzner

Da die Firma in unmittelbarer Nachbarschaft zur Wendlinger Feuerwehr liegt, gab es eine recht kurze Anfahrt für die Einsatzfahrzeuge. Insgesamt waren die Jugendfeuerwehren mit neun Fahrzeugen unterwegs. Die Übung bestand aus zwei Einsatzabschnitten. Zum einen mussten Brandherde auf dem Firmengelände bekämpft werden und zum anderen gab es durch einen Traktorunfall mehrere Verletzte zu bergen. Bei der Anfahrt zum Brandherd stellten die ersten eintreffenden fest, dass in der nächsten Umgebung kein Hydrant vorhanden war. Dieser war rund 200 Meter entfernt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wendlingen