Schwerpunkte

Wendlingen

Gemeinderat bleibt bei „Nein“

01.12.2016 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nachdem das Quorum von 20 Prozent beim Bürgerentscheid nicht erreicht wurde, hatte jetzt der Gemeinderat das letzte Wort

Nach der Gemeindeordnung hat der Gemeinderat über die Angelegenheit zu entscheiden, wenn beim Bürgerentscheid die erforderliche Mehrheit nicht erreicht worden ist. Dies hat er in der Sitzung am Dienstag getan. Einstimmig brachte er dabei zum Ausdruck, dass er sich nicht für die Erhaltung der Johanneskirche als Bestandteil eines Gemeindezentrums einsetzen wolle.

WENDLINGEN. Im Beisein von drei Mitstreitern der das Bürgerbegehren initiierten Initiative Pro Johanneskirche und Freundeskreis entschied sich der Gemeinderat in der Sitzung für „Nein“. Und blieb damit bei seiner Haltung wie schon im Vorfeld zum Bürgerentscheid am 6. November. Bürgermeister Steffen Weigel bezog sich bei seiner Erklärung auf die frühere Stellungnahme der Stadt und des Gemeinderats zum Bürgerentscheid. Hier seien alle Argumente enthalten, die nach wie vor ihre Gültigkeit hätten. „Seither haben sich auch keine neuen Erkenntnisse ergeben“, erklärte er die Entscheidung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit