Schwerpunkte

Wendlingen

Gefährdet Vogelschutz kommunale Planungen?

15.12.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Europäische Vogelschutzrichtlinie wird im Land seit 1979 ignoriert – Kommunen fühlen sich in ihrer Entwicklung behindert

WENDLINGEN/KIRCHHEIM. Die Kommunen fühlen sich durch die Ausweisung von Vogelschutzgebieten in ihrer Entwicklung beschnitten. Starke Worte fallen derzeit angesichts der Tatsache, dass 26 Jahre nach Inkrafttreten der Europäischen Vogelschutzrichtlinie jetzt unter Androhung saftiger Vertragsstrafen das Land daran geht, diese für alle Mitgliedsstaaten verbindliche Richtlinie umzusetzen. Bis zum 23. Dezember sind die Gemeinden aufgefordert, Korrekturen an den vorgeschlagenen Vogelschutzgebieten anzumelden. Wahlfreiheit besteht keine, wohl aber Unsicherheit, was bestehende Flächennutzungspläne angeht. Von der Ausweisung eines Vogelschutzgebietes tangiert sind auf Wendlinger Markung unter anderem Teile der neuen Sportstätten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Wendlingen

Hohe Investitionen ins Wassernetz in Wendlingen

Wasserwerk schließt 2019 mit Jahresgewinn von über 111 000 Euro ab – Lisa Mägerle neue kaufmännische Leiterin beim Wasserwerk

Zum letzten Mal gab Stadtkämmerer Horst Weigel über den Jahresabschluss des Eigenbetriebs Wasserwerk der Stadt Wendlingen für…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen