Schwerpunkte

Wendlingen

Gebühren für das Parken in Bahnhofsnähe

21.06.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Über Bedarf einer Parkregelung für Anwohner wird später entschieden – Garagen für Fahrräder

Parken war bisher im gesamten Wendlinger Stadtgebiet kostenlos. Das wird jetzt anders. Auf den Parkplätzen rund um den Bahnhof wird künftig eine Gebühr erhoben. Für Bürgermeister Steffen Weigel sind es in erster Linie die Berufspendler, die das kostenlose Parken nutzen und zugleich erhebliche Verkehrsprobleme verursachen.

WENDLINGEN (sel). Als der Gemeinderat dem Kauf des „Behr“-Parkplatzes unterhalb der Römerbrücke zustimmte, wurde die Erhebung von Parkgebühren auch zur Refinanzierung der hohen Investitionen bereits angedacht. Jetzt hat Wendlingens Gemeinderat die Modalitäten für diese Gebührenerhebung festgezurrt und verabschiedet. Wendlingen ist die einzige Kommune in der Region, die Park+Ride-Parkflächen bislang kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Gebührenpflichtig werden künftig also alle Parkflächen in Bahnhofsnähe. Das sind der „Behr“-Parkplatz genauso wie die beiden Parkflächen beidseits der Heinrich-Otto-Straße und der Parkplatz in der Schlossgartenstraße. Dort werden entsprechende Parkscheinautomaten installiert. Gebührenpflichtig wird das Parken montags bis sonntags jeweils von 0 bis 24 Uhr. Dies entspricht der Regelung, wie sie auf allen anderen Park+Ride-Plätzen auch besteht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Wendlingen