Anzeige

Wendlingen

Fusion der Rechenzentren

07.03.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Köngen stimmt der Zusammenlegung der IT-Dienstleister einstimmig zu

KÖNGEN. Outsourcing, also einen Arbeitsbereich in einer Firma oder einer Kommune in externe Hände abzugeben, weil die fachliche Kompetenz dort größer ist, oder man Geld sparen kann – diese Idee existiert schon seit den 1960er- Jahren. Und schon Anfang der 1970er- Jahre, als die elektronische Datenverarbeitung noch in den Kinderschuhen steckte, begannen Kommunen in Baden-Württemberg, ihre IT von einem externen Rechenzentrum betreuen zu lassen. Die Kommunale Datenverarbeitung und das Regionale Rechenzentrum Mittlerer Neckarraum waren ins Leben gerufen. Und firmieren seit 1995 unter den nicht ganz leicht einprägsamen Namen „Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart“ (KDRS) und „Rechenzentrum Region Stuttgart (RZRS).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Anzeige

Wendlingen