Schwerpunkte

Wendlingen

Für Wen(U)boi und Hex’ gohts dagega

03.02.2018 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Schmotzigen Doschtig wird in Wendlingen der Höhepunkt der Fasnet eingeläutet

Jetzt geht es flux in die heiße Phase der fünften Jahreszeit. In Wendlingen ist der Höhepunkt am Schmotzigen Doschtig. Die Kinder aus den Wendlinger Kindergärten fiebern diesem Tag seit zwei Jahren entgegen. Zusammen mit der Narrenzunft gestalten sie den Fasnetsumzug.

Die Fähnle in der Innenstadt sind Zeichen für die närrische Zeit in Wendlingen.  Foto: Holzwarth
Die Fähnle in der Innenstadt sind Zeichen für die närrische Zeit in Wendlingen. Foto: Holzwarth

WENDLINGEN. „S’goht dagega“ – hört man dieser Tage immer wieder rufen. Und wahrlich, der Höhepunkt der Fasnet rückt immer näher. Die Wendlinger Narrenzunft ist wie immer bestens vorbereitet. Die Larven sind abgestaubt, das Häs sorgfältig geglättet, das Programm für die Veranstaltungen ausgetüftelt und reichlich Schabernack ausgeheckt. Seit dem Häsabstauben und dem Aufstellen des Narrenbaums vor dem Rathaus am 6. Januar, wissen auch diejenigen, die mit der Fasnet nichts am Hut haben, dass sie in der fünften Jahreszeit angekommen sind.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit