Schwerpunkte

Wendlingen

Führung im Schloss

08.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Ab 1534 ließen die württembergischen Herzöge Ulrich und Christoph die Residenz Stuttgart und das Neckarbecken mit einem Festungsriegel schützen. Als ein Teil dieses Festungsriegels wurde Kirchheim zur Stadtfestung ausgebaut. Das Kirchheimer Schloss diente dabei als strategisch wichtige Eckbastion. Für den Ausbau nach dem damals neuesten Stand der Wehrtechnik waren immense Summen nötig, es wurden internationale Fachleute herangezogen. Die Sonderführung Kassematten und Bastionen Neue Einblicke in die Anlagen der Stadtbefestigung Kirchheim am Sonntag, 13. August, um 14.30 Uhr stellt erhaltene Teile der Wehranlagen vor. Es werden Festungsräume gezeigt, die bisher der Öffentlichkeit nicht zugänglich waren. Auch das Dach der mächtigen Bastion kann im Rahmen dieser Führung betreten werden. Des Weiteren wird über das Leben in den mächtigen Mauern in Krieg und Frieden sowie die Bewaffnung viel zu erfahren sein. Für die Führungen ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich unter Telefon (0 71 41) 18 20 04 (Schlossverwaltung Ludwigsburg).


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Wendlingen