Wendlingen

FSJ – eine Win-win-Situation für alle

19.07.2019, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Viele gemeinnützige Organisationen und Träger von Freiwilligendiensten suchen derzeit händeringend nach Bewerbern

Nur noch wenige Wochen bis zum neuen Schuljahr 2019/2020. Dann beginnt in den meisten sozialen Einrichtungen wieder ein neues Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Doch bis zum jetzigen Zeitpunkt sind allein an drei Schulen und im Jugendhaus in Wendlingen fünf FSJ-Stellen noch unbesetzt. Der Kreisjugendring, der die Stellen im Landkreis koordiniert, ist über die Situation besorgt.

Mareike Jockers und Jessica Kemmler haben ihr Freiwilliges Soziales Jahr an der Anne-Frank-Schule beziehungsweise an der Gartenschule verbracht. Für sie war das FSJ eine wertvolle Zeit für ihre Berufswahl.  Foto: Kiedaisch
Mareike Jockers und Jessica Kemmler haben ihr Freiwilliges Soziales Jahr an der Anne-Frank-Schule beziehungsweise an der Gartenschule verbracht. Für sie war das FSJ eine wertvolle Zeit für ihre Berufswahl. Foto: Kiedaisch

So wie dem Kreisjugendring (KJR) ergeht es vielen weiteren Sozialverbänden, Stadtjugendringen, kommunalen Trägern, die Angebote für ein Freiwilliges Soziales Jahr machen. Auch diese suchen Bewerber für eine FSJ-Stelle. Seit geraumer Zeit gibt es die Möglichkeit, im Bereich der Denkmalpflege oder des Vereinsports ein FSJ zu absolvieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Wendlingen