Anzeige

Wendlingen

Frauen, Frieden, Sicherheit

02.11.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Karin Roth: Gewalt gegen Frauen weltweit ächten und beenden

(pm)  „Auch zehn Jahre nach Verabschiedung der Resolution 1325 leiden Mädchen und Frauen noch immer besonders unter den Folgen von Konflikten“, erklärt Karin Roth, Esslinger SPD-Bundestagsabgeordnete und Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion im Unterausschuss Gesundheit in Entwicklungsländern, anlässlich des 10. Jahrestages der Verabschiedung der UN-Resolution 1325 „Frauen, Frieden und Sicherheit“ am 31. Oktober.

Besonders erschreckend sei, dass sexuelle Gewalt gegen Frauen immer häufiger als Waffe eingesetzt werde. Zuletzt war das auf fürchterliche Art und Weise bei einer Massenvergewaltigung im Ostkongo zu sehen. Über 240 Frauen wurden vor den Augen ihrer Männer und Kinder von Rebellen teils mehrfach brutal vergewaltigt. Karin Roth: „Die Diskriminierung von Mädchen und Frauen muss endlich ein Ende haben! Denn wenn sie als gleichberechtigt wahrgenommen werden, werden sie seltener Opfer von allen Formen von Gewalt und können besser zu Friedensprozessen beitragen.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 27%
des Artikels.

Es fehlen 73%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen