Schwerpunkte

Wendlingen

Fraktionen ohne Euphorie

06.04.2011 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Köngener Gemeinderatsfraktionen stimmen Haushalt 2011 zu

Welche Sichtweisen die Fraktionen im Köngener Gemeinderat gegenüber dem verabschiedeten Haushalt 2011 haben, ließen die Haushaltsreden mit Spannung erwarten.

KÖNGEN. Zunächst sprach Günter Hoffelner für die Freien Wähler: Er plädierte für eine Gesamtbetrachtung des Gemeindehaushalts anstelle der separaten Betrachtungsweise von einzelnen Aufgaben und Pflichten, wenn man auch in Zukunft den Haushalt im Griff haben wolle. Das hätten unbeeinflussbare Faktoren in der Vergangenheit mehrfach gezeigt, wie man an den Einnahmen aus Grund- und Gewerbesteuer, Einkommenssteuer und Grundstückserlösen unschwer habe sehen können.

„Wir müssen kontinuierlich sowohl Pflichtaufgaben als auch freiwillige Leistungen auf den Prüfstand stellen“, so Hoffelner zum Verwaltungshaushalt. Als Schwerpunkte für das Jahr 2011 nannte er die Kleinkindbetreuung, die den Ausbau eines Gesamtkonzeptes in den nächsten Jahre bedürfe.

Die Schulkindbetreuung sehen die Freien Wähler als eine logische Fortsetzung der Ganztgesangebote im Kindergarten. Sie sind für den Erhalt der Haupt-/Werkrealschule sowie der Realschule in Köngen und sind deshalb für einen zeitnahen Ausbau der Burgschule zu einer offenen Ganztagsschule mit Mensa. Positiv bewerteten sie die Einbindung von Jugendhausmitarbeitern und Ehrenamtlichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen