Schwerpunkte

Wendlingen

Förderverein Onser Saft auf neuen Wegen

03.07.2010 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Drittel der Erzeugerflächen haben eine Biozertifizierung und können den Ertrag als Bioäpfel verkaufen

WENDLINGEN /KÖNGEN (gk). Der Verein Onser Saft, der sich im letzten Jahr verstärkt hat und sich mittlerweile in Wendlingen, Köngen, Notzingen, Wernau, Hochdorf und Umgebung für den Erhalt der Streuobstwiesen als landschaftsprägendes Merkmal der Region einsetzt, hat auch in diesem Jahr neue Projekte in Angriff genommen. Jüngstes Produkt ist die bewährte Apfelschorle, die mit Mineralwasser gemischt mit der gewohnten Qualität aufwarten kann und neuerdings in der 0,5 Liter-Glaspfandflasche erhältlich ist.

Auch hinsichtlich der Verarbeitung und Abfüllung der angelieferten Äpfel für das Produkt „Onser Saft“ geht der Verein neue Wege. Die Pressung und Abfüllung des Apfelsafts wird im Herbst mit der Firma Boller Fruchtsäfte erfolgen. Auch hierbei gilt: Zu Onser-Saft werden nur die Äpfel der Erzeuger der Region verarbeitet. Obstannahme, Transport und Vertrieb bleiben in Händen der Firma Valet in Wendlingen. Vor allem wirtschaftliche Überlegungen legten diesen Schritt nahe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Wendlingen