Wendlingen

First Responder erhalten 1000 Euro

03.08.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum ersten Mal hatten die Stadtwerke Esslingen (SWE) den Förderwettbewerb „SWE Vereinshelden“ ausgeschrieben. Insgesamt waren 10 000 Euro ausgelobt für Vereine, die sich in den Bereichen Soziales, Sport, Umwelt, Kultur oder Bildung und Gesellschaft für die Region Esslingen stark machen. „Lebensqualität entsteht vor allem auch durch engagierte Bürger, die hier leben und sich aktiv in die Gesellschaft einbringen. Als regional verankertes Unternehmen übernehmen die SWE Verantwortung im sozialen Bereich und fördern das ehrenamtliche Engagement in Esslingen und den Partnerkommunen“, so SWE-Geschäftsführer Jörg Neuhaus (rechts). Zusätzlich zur Publikumsabstimmung vergaben die Stadtwerke Esslingen einen Jurypreis: 1000 Euro gingen an das Projekt First Responder Köngen. Bei einem Notfall in Köngen alarmiert die Integrierte Leitstelle in Esslingen nicht nur den Rettungsdienst, sondern auch den First Responder. Dieser ist nach drei bis vier Minuten vor Ort und kann bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes professionelle Erste-Hilfe leisten. Mit dem Preisgeld kann nun neue Ausrüstung für den Einsatzwagen und persönliche Schutzausrüstung angeschafft werden. „Damit hatten wir wirklich nicht gerechnet. Wir waren ja nicht im Finale der Publikumsabstimmung dabei“, freute sich Nicolas Mettenleiter (Mitte), Leiter der First Responder. pm

Wendlingen