Schwerpunkte

Wendlingen

Finanzielle Ungereimtheiten beim Tierschutz

29.05.2013 00:00, Von Kornelius Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der ehemalige Vorsitzende Bertram Baresel soll ohne Wissen der Vereinsgremien Gelder kassiert haben

„Vier Jahre reichen, irgendwann muss auch mal Schluss sein“: So hatte Bertram Baresel kürzlich in der Zeitung seinen Rückzug vom Vorsitz des Tierschutzvereins Esslingen kommentiert. Jetzt kommt heraus, dass mehr dahintersteckt: Über Jahre hinweg soll Baresel Aufwandsentschädigungen aus der Vereinskasse entnommen haben.

ESSLINGEN. Die Vorgänge geschahen ohne Wissen der Vorstandskollegen und des Verwaltungsausschusses. Die Mitglieder haben ihm deshalb auf der Jahreshauptversammlung die Entlastung verweigert. Baresel sieht sich im Recht: „Ich habe dem Verein nicht geschadet“, sagt er.

Als Bertram Baresel 2009 die Leitung des Tierschutzvereins übernahm, war er in den Augen vieler Mitglieder so etwas wie ein Messias. Zupackend und eloquent im Auftreten und mit jahrzehntelanger Führungserfahrung in namhaften Unternehmen im Rücken, schien er genau der Richtige, um das Esslinger Tierheim, das seit Jahren ums finanzielle Überleben kämpft, in eine bessere Zukunft zu führen. Und tatsächlich hat Baresel in den vergangenen vier Jahren viel für den Tierschutzverein gearbeitet und auch einiges erreicht: Dank der von ihm ausgehandelten Fundtierverträge mit mehreren Kommunen steht das Tierheim heute auf stabileren Füßen als noch vor einigen Jahren. Umso größer ist nun die Enttäuschung im Verein über das, was bei der Hauptversammlung am 19. April ans Licht kam.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Wendlingen