Wendlingen

Fetzige Volksmusik

31.08.2009, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„TradiMix“ am Samstag fand bei den Festgästen riesigen Anklang

WENDLINGEN. Junge Leute, die ohne jegliche elektronische Verstärkung Volksmusik einmal auf ganz fetzige Weise machen, das gab es in der Region bisher so nicht. Die Organisatoren des Vinzenzifestes machten es möglich. Am Samstag war auf den Bühnen am Marktplatz, unter den Platanen, in der Albstraße und beim Musikantenbrunnen „TradiMix“ angesagt.

„TradiMix“, das steht für traditionelle Volksmusik mit einem modernen Anstrich. Dieser moderne Anstrich zeigt sich nicht nur im Spieltempo. Er spiegelt sich auch in der originellen Instrumentierung wider. Da spielt beispielsweise beim Niederbayerischen Musikantenstammtisch neben Blechblasinstrumenten die Harfe. Wer sich das zuvor nicht vorstellen konnte, der durfte am Samstag erleben, wie gut das geht.

Ein Schlagzeug für die Volksmusik? Welch rockige und oft auch jazzige Einfärbung das der Volksmusik verleiht, das demonstrierte „Polka Potente“ ganz großartig, vor allem unverkrampft.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen