Wendlingen

Fazit: Verhalten optimistisch!

12.10.2019 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kämmerer legt Finanzzwischenbericht für das Haushaltsjahr 2019 vor – Mehr Steuereinnahmen

WENDLINGEN. Das Beste vorweg: Die Gewerbesteuer im vergangenen Jahr lag in Wendlingen auf einem Rekordniveau. Dem kommunalen Etat wurde ein Plus von 8,7 Millionen Euro Gewerbesteuer beschert. Stadtkämmerer Horst Weigel ist für das aktuelle Finanzjahr ähnlich optimistisch. Der Ansatz für das Haushaltsjahr 2019 liegt bei der Gewerbesteuer bei 10,6 Millionen Euro, nach einer Prognose rechnet Weigel für 2019 sogar mit einer weiteren Verbesserung um drei Millionen Euro (insgesamt also 13,6 Millionen).

Nach einer Statistik hat sich der Anteil der Betriebe, die Gewerbesteuer in Wendlingen bezahlen, seit 2015 von 313 auf 365 Unternehmen in diesem Jahr erhöht. Allerdings trägt das Gros der Unternehmen, 66 Prozent, zu einem Gewerbesteueraufkommen von gerade mal sechs Prozent bei. Ihr Steueranteil ist kleiner als 10 000 Euro. 29,6 Prozent der Betriebe bezahlen zwischen 10 000 und 100 000 Euro. Und haben damit einen Anteil an der Gewerbesteuersumme von 22,3 Prozent. Den größten Batzen an der Gewerbesteuer tragen jedoch nur 4,4 Prozent der Wendlinger Betriebe, sie sorgen für einen Steueraufkommensanteil von 71,7 Prozent.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Wendlingen