Schwerpunkte

Wendlingen

Es bleibt vorerst beim Alten

19.09.2014 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nein zur Ausweitung des Oberboihinger Weihnachtsmarkts

Oberboihingens Weihnachtsmarkt hat einen ganz besonderen Ruf. Das Treiben zwischen Rathaus, Bartholomäuskirche und Hohentwiel hat ein besonderes Flair. „Schnuggelig“ nennen das die einen, heimelig die andern. Der Wunsch der Verwaltung, den Weihnachtsmarkt auf die neu gestaltete Bahnhofstraße auszudehnen, wurde vom Gemeinderat jetzt abgelehnt.

OBERBOIHINGEN. In einer Klausurtagung hat der Gemeinderat die Frage bereits einmal diskutiert. Eine knapp ausgefallene Zustimmung damals war für die Verwaltung das Signal, über eine Ausdehnung des Weihnachtsmarktes detaillierter nachzudenken, zumal solche Pläne von den Anwohnern der neu gestalteten und verkehrsberuhigten Bahnhofstraße unterstützt werden.

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates hat Hauptamtsleiter Bernd Edele ein engagiertes Plädoyer für die Ausweitung des Marktes gehalten, hat Pläne vorgelegt, wie die Platzierung der hölzernen Markthäuschen aussehen könnte und mit einem Fachbetrieb Kontakt aufgenommen, wie die Bahnhofstraße selbst, herausragende Gebäude und der Übergang vom Dorfplatz und der Steigstraße weihnachtlich illuminiert werden kann. Mit der Bahn wolle er reden, ob und wie das Bahnhofsgebäude eingebunden werden könne.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Wendlingen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen