Schwerpunkte

Wendlingen

Erste Trainingsinseln starten im September

30.07.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mediationskurse des Kreisjugendringes Esslingen waren gut besucht – Weitere Kurse im Herbst geplant

WENDLINGEN (kjr/bg). Mit der Idee, einen Kurs für Mediation an Schulen anzubieten, hat der Kreisjugendring (KJR) offenbar den richtigen Nerv getroffen. „Die Telefone standen nicht mehr still“, berichtete Geschäftsführer Kurt Spätling über die Resonanz jetzt im Gespräch.

Im nächsten Schuljahr soll das Modell der konstruktiven Konfliktlösung mit Mediatoren an der Wendlinger Ludwig-Uhland-Schule starten. Schüler, die permanent den Unterricht stören, werden vom Lehrer zu den ehrenamtlichen Mediatoren auf die so genannte Trainingsinsel geschickt.

„Eigentlich sind die Regeln ganz einfach: jeder Schüler und jede Schülerin haben das Recht, ungestört lernen zu können. Und natürlich gilt das umgekehrt auch für die Lehrerinnen und Lehrer, sie sollen ungestört unterrichten können. Das geht allerdings nur, wenn alle diese Rechte respektieren“, beschreibt Spätling das Ziel des Mediatoren-Programms.

In Zusammenarbeit mit dem Kreisseniorenrat hat der Kreisjugendring einen Intensivkurs in Mediation angeboten. Das Interesse an dem Seminar war landkreisweit sehr groß und zahlreiche Anfragen gingen ein. „Alle wussten etwas mit dem Begriff Mediation anzufangen“, lobt Spätling.

Lust und Motivation


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen