Schwerpunkte

Wendlingen

Erkältungen fesseln Arbeitnehmer ans Bett

04.04.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Studie der AOK: Im Landkreis Esslingen steigt der Krankenstand – Öffentlicher Dienst ist am häufigsten betroffen

Der Krankenstand im Landkreis Esslingen ist im vergangenen Jahr von 4,7 auf 5,0 Prozent angestiegen. Dies zeigt eine Erhebung unter Versicherten der AOK. Erkältungskrankheiten waren dabei die häufigste Ursachen für Fehlzeiten.

Mit Schniefnase oder schwerwiegenderen Krankheiten bleibt man besser zu Hause. Foto: NZ-Archiv
Mit Schniefnase oder schwerwiegenderen Krankheiten bleibt man besser zu Hause. Foto: NZ-Archiv

(pm/sg). Landesweit stiegen laut der AOK-Studie die Fehlzeiten im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr von 4,9 Prozent auf 5,1 Prozent. Für den Landkreis bedeute dies einen erneuten Anstieg der Fehlzeiten unter den AOK-Versicherten. Schon im Jahr zuvor sei der Krankenstand im Landkreis von 4,5 Prozent auf 4,7 Prozent angestiegen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Wendlingen