Schwerpunkte

Wendlingen

Energiesparmaßnahmen tragen Früchte

04.07.2005 00:00, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Freibad sind die Verbräuche wetterbedingt hoch - EnBW legt dem Wendlinger Gemeinderat Energiebericht für 2004 vor

WENDLINGEN. Ausgangsbasis für das Einsparen von Energie ist immer auch die Analyse des Ist-Zustandes. Die Stadt Wendlingen und hier vor allem das Stadtbauamt haben sich das Energiesparen seit Jahren auf ihre Fahnen geschrieben. Und seit Jahren ist der Energiebericht Anlass zu schauen, wie die Verbräuche an Wärme, Strom und Wasser sich in den einzelnen städtischen Gebäuden entwickeln, wo Verbesserungen vorgenommen werden können. Natürlich sind die Verbrauchszahlen immer auch abhängig vom Wetter. Und das gilt vor allem für das Freibad, das im wenig freundlichen Sommer 2004 enorme Verbräuche hatte. Erkennbar wird aus dem Energiebericht der EnBW aber auch, wie wichtig es ist, dass die Nutzer dieser Energie sich richtig verhalten. Ein positives Beispiel liefert hier das Haus der Feuerwehr.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Wendlingen