Anzeige

Wendlingen

Energiesparen bleibt Daueraufgabe

31.03.2014, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausschuss für Technik und Umwelt des Wendlinger Gemeinderats befasste sich mit dem jüngsten Energiebericht der Verwaltung

WENDLINGEN. Mit dem Thema „Energiesparen“ befasst sich die Stadt Wendlingen seit vielen Jahren. Jetzt legte Stadtbaumeister Axel Girod dem Ausschuss für Technik und Umwelt den jüngsten Energiebericht vor. Penibel sind hier sämtliche Verbräuche an Strom, Wärme und Wasser für alle städtischen Immobilien aufgezeichnet. Ersichtlich wird daraus nicht nur, wo durch Investitionen und optimierten Umgang Einsparungen erzielt werden konnten. Gleichzeitig zeigt der Energiebericht Schwachstellen auf. Die werden jetzt genau angeschaut und geprüft, durch welche Maßnahmen Abhilfe geschaffen werden kann.

Zu den Einrichtungen, in denen die energetische Bilanz im Jahr 2013 verbessert werden konnte, gehört die Schulsporthalle am Berg. Dort wurde die Beleuchtung neu installiert und optimiert. Das Haus der Feuerwehr in der Schäferhauser Straße hat eine neue Heizung erhalten, die Warmwasserbereitung wurde abgekoppelt. In der Johannes-Kepler-Realschule konnte der Wärmeverbrauch durch die Abkopplung der Hausmeisterwohnung reduziert werden. Verbesserte Werte sind auch im Jugendhaus zu verzeichnen. Dort wurden neue Fenster eingebaut, das Dach gedämmt. Die Beckenabdeckung im Freibad macht sich ebenfalls positiv bemerkbar. Das Gleiche gilt für die Sporthalle Im Speck. Dort war die Hallenbeleuchtung falsch programmiert. Das wurde in Ordnung gebracht, der Stromverbrauch ist gesunken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 76% des Artikels.

Es fehlen 24%



Anzeige

Wendlingen