Schwerpunkte

Wendlingen

Energiebericht als Kontrollinstrument

14.05.2013 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beitrag zum Klimaschutz und Haushaltsentlastung durch Energieeinsparung, Sanierung von Altanlagen, Weiterbildung und Anreize

Seit Jahren werden jährlich die Verbräuche von Wärme, Strom und Wasser in den öffentlichen Gebäuden erfasst und in einem Energiebericht detailliert zusammengefasst. Ziel ist es die Verbräuche weiter zu optimieren, sprich zu reduzieren. Hierfür sind in den nächsten Jahren weitere energetische Sanierungen notwendig, kündigte Stadtbaumeister Axel Girod im ATU an.

Der Verbrauch von Strom, Wasser und Wärme wird in städtischen Gebäuden genau unter die Lupe genommen. Foto: gki
Der Verbrauch von Strom, Wasser und Wärme wird in städtischen Gebäuden genau unter die Lupe genommen. Foto: gki

WENDLINGEN. Damit schlägt die Stadt Wendlingen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: zum einen leistet sie einen Beitrag zum Klimaschutz, zum anderen entlastet sie damit dauerhaft ihren Haushalt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen