Schwerpunkte

Wendlingen

Energieausreißern auf der Spur

12.12.2013 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Luxwerte sind Ursache für hohen Stromverbrauch in Sporthalle Im Speck

WENDLINGEN. Regelmäßig übers Jahr verteilt steht die Verwaltung dem Gemeinderat Rede und Antwort mit dem Energiebericht für die städtischen Gebäuden. Mit diesem Verfahren sollen auffällige Energieverbräuche rascher aufgefunden werden. Am Dienstag legte Stadtbaumeister Axel Girod den Energiezwischenbericht für November vor.

Seit Jahresanfang wird in der Sporthalle Im Speck ein höherer Energieverbrauch registriert. Dort wurden rund 10 000 Kilowatt pro Stunde mehr verbraucht als im Jahr vorher. Bislang war die Ursache dafür nicht erkennbar gewesen. Nun sei der Grund gefunden, so Axel Girod in der Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt am Dienstag. Die Beleuchtungsstärke in der Halle habe bei über 600 Lux gelegen. Für den normalen Gebrauch seien jedoch lediglich 250 Lux notwendig, erklärte Girod. Nach intensiver Recherche sei man auf Reparaturarbeiten in diesem Zeitraum gestoßen, bei denen die Beleuchtungssteuerung verstellt worden sei. Nachdem dies nun behoben sei, gehe man davon aus, dass der Energieverbrauch wieder in den normalen Bereich komme.

Positiv hat sich die Erneuerung der Beleuchtung in den Fluren und der Dunkelhalle in der Sporthalle Am Berg ausgewirkt. Bis Jahresende geht man im Stadtbauamt davon aus, dass die Hälfte des Stromes damit eingespart werden könne. Das sind rund 9000 Euro Stromkosten.

Wendlingen

Chöre rund um Wendlingen in Sorge um ihren Fortbestand

Keine Proben, keine Konzerte: Chöre und Gesangvereine leiden unter dem zweiten Lockdown

WENDLINGEN. Schon der erste Lockdown im Frühjahr traf die Chöre hart: Von einem Tag auf den nächsten ging nichts mehr, weder Proben noch Auftritte. Über den Sommer konnte mit eigens…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen