Schwerpunkte

Wendlingen

Energie einsparen bedeutet Geld sparen

23.02.2007 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde Köngen will mit Investitionen in Höhe von 77 000 Euro jährlich 28 000 Euro Energiekosten einsparen

KÖNGEN. Die Gemeinde Köngen gibt jährlich zirka 341 000 Euro für Energie aus. Festzustellen, inwieweit sich dieser Betrag senken lässt, wenn bestimmte Energieeinsparungen berücksichtigt werden, war neben den ökologischen Gesichtspunkten das Ziel einer Studie, das von der K & L Ingenieurgesellschaft im Auftrag der Gemeinde durchgeführt wurde.

Friedhelm Stappenbeck von der K & L Ingenieurgesellschaft für Energiewirtschaft aus Hockenheim erläuterte den Bericht in der jüngsten Sitzung des Köngener Gemeinderats.

Untersuchungsgegenstand waren 25 öffentliche Einrichtungen der Gemeinde, davon 21 Hochbauten, vier Wasserwirtschaftsanlagen und die Straßenbeleuchtung. Insgesamt beträgt der jährliche Energieverbrauch 3836 Megawattstunden (MWh). Gas, Strom, Heizöl und Heizstrom sorgen für die Deckung des Energiebedarfs. Mit über 60 Prozent hat Gas vor Strom mit über 30 Prozent zwar den höchsten Anteil. Unterm Strich kommt die Gemeinde aber der Strombedarf teurer. Im Jahr 2005 gab die Gemeinde 341 000 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) für die Deckung ihrer Energiekosten aus.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Wendlingen