Anzeige

Wendlingen

Ende der Werkrealschule ist besiegelt

04.01.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberboihingens Bürgermeister Torsten Hooge blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück – Viele neue Projekte für 2018

„2018 wird definitiv nicht langweilig“, sagt Oberboihingens Bürgermeister Torsten Hooge. Und das Jahr fängt gleich mit einem Paukenschlag an, denn das Staatliche Schulamt plant nicht mehr mit der Kirchrainschule als Werkrealschule. Der Zeitpunkt der Schließung steht noch nicht fest. Im Interview gibt Hooge zudem einen Überblick über weitere Projekte.

Das Jahr 2017 ist zu Ende. Welches Resümee ziehen Sie?

2017 war für die Gemeinde ein ereignisreiches Jahr. Wir sind gut aufgestellt und waren in der Lage, wichtige Vorhaben umzusetzen und anzuschieben. So wurde nach langer Vorbereitung und manchen Anstrengungen der Traum vom Kunstrasenplatz Wirklichkeit. Fertiggestellt wurde auch der zur Parkanlage umgestaltete „Alte Friedhof“. Anfang Oktober konnten wir die erste Kleinkindergruppe in der provisorischen Kindertagesstätte an der Kirchrainschule eröffnen, um Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Ebenso konnte die Umgestaltung des Spielplatzes in der Karlstraße kurz vor Weihnachten abgeschlossen werden, sodass er die Kleinen im Frühjahr zum Spielen einlädt. Saniert beziehungsweise ausgebaut haben wir zudem den Neckartalradweg auf unserer Markung. Im Zuge des Ausbaus wurde auch der Hochwasserschutz an die heutigen Erfordernisse angepasst.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Wendlingen