Schwerpunkte

Wendlingen

Elternbeiträge werden erhöht

12.07.2017 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eltern von Kindergartenkindern und Grundschulkindern müssen für die Betreuung künftig tiefer in die Tasche greifen

WENDLINGEN. Einen großen Anteil am Gemeindehaushalt hat mittlerweile die Betreuung von Kindern. Sie gehört zu den kostenintensivsten Aufgaben einer Kommune. Über die Elternbeiträge wird jedoch nur ein Bruchteil der Kosten des laufenden Betriebs gedeckt. In Wendlingen sind das gerade mal zwischen 14,6 und 15,05 Prozent (2015). Nach den Empfehlungen von Land, Kirchen und kommunalen Spitzenverbänden sollte der Kostendeckungsgrad aber bei 20 Prozent liegen.

Bereits im letzten Jahr hatte der Gemeinderat deshalb eine Erhöhung der Elternbeiträge um insgesamt acht Prozent beschlossen. Damit die Erhöhung nicht ganz so hoch ausfällt, wurden die Elternbeiträge schon 2016 um drei Prozent erhöht. Unterm Strich bedeutet das, dass die Gebühren im Betreuungsjahr 2017/18 um fünf Prozent steigen werden.

Mit der ersten Erhöhung um drei Prozent (zuzüglich zur üblichen Steigerungsrate von drei Prozent) erhöhte sich der Kostendeckungsgrad deshalb im letzten Jahr: er lag zwischen 15,46 Prozent mit Berücksichtigung der kalkulatorischen Kosten und 15,95 Prozent ohne kalkulatorische Kosten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Wendlingen