Wendlingen

Elternbeiträge vorerst zurückgestellt

26.03.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm/gki). Die Stadt Wendlingen will vorläufig auf den Einzug der Elternbeiträge für den Monat April verzichten. Das teilte die Stadtverwaltung gestern zu den Elternbeiträgen für die Kindertageseinrichtungen in Wendlingen mit. Diese Entscheidung geht auf eine Empfehlung des Städte- und Gemeindetags Baden-Württemberg zurück.

Wegen den aktuellen Maßnahmen zum Coronavirus sind seit dem 17. März alle Kindertageseinrichtungen in Wendlingen am Neckar bis voraussichtlich zum 19. April geschlossen. Das hatte die Landesregierung so beschlossen. Die Stadtverwaltung Wendlingen hat sich deshalb dazu entschieden, die Elternbeiträge für April 2020 vorerst zurückzustellen. Damit sollen Eltern in dieser schwierigen Zeit entlastet werden. Viele sind von Kurzarbeit betroffen oder arbeiten im Homeoffice und betreuen nebenher ihre Kinder.

Die Stadtverwaltung weist alle Eltern, die einen Dauerauftrag für die Elternbeiträge eingerichtet haben, darauf hin, dass sie diesen bei ihrer Bank selbst aufheben sollen. Falls dies vor dem Einzug der Aprilbeiträge nicht mehr möglich sein sollte, werden die Eltern gebeten, sich direkt an die Stadtverwaltung Wendlingen, Özlem Genc, Telefon (0 70 24) 94 32 52 zu wenden. Die Stadt werde dann eine Rückerstattung der Elternbeiträge für April veranlassen.

Wie die Stadt in ihrer Pressemitteilung zusätzlich betont, können die zurückgestellten Beiträge nachträglich noch erhoben werden. Eine Entscheidung darüber stehe noch aus. Dies werde nach Ende der derzeitigen Krisensituation und unter Würdigung aller Umstände entschieden.

Wendlingen