Schwerpunkte

Wendlingen

"Eine Zone der Ruhe - und ein Idyll"

11.10.2007 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Geschichts- und Kulturverein legt für den Erhalt des Alten Friedhofs in Köngen Hand an Staatsminister Weishaar hier begraben

KÖNGEN. Seine erste Erwähnung geht auf die Mitte des 13. Jahrhunderts zurück. Der Alte Friedhof in Köngen ist ein historisches Juwel, auch wenn manche dies, ob seines jetzigen Zustands, nicht so sehen wollen. Bereits vor der heutigen Peter-und- Pauls-Kirche, die Anfang des 16. Jahrhunderts gebaut worden ist, existierte vermutlich eine ältere Kirche. Ein Rest davon soll die Efeuhütte sein dies ist jedoch nicht bewiesen. Um den Verfall der alten Grabmale aufzuhalten, hat sich der Geschichts- und Kulturverein Köngen des Friedhofs jetzt angenommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Wendlingen