Schwerpunkte

Wendlingen

Eine weltweit einmalige "Technikmeile"

11.07.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Förderverein der historischen Feuerwehrtechnik startet im Oktober mit seinem Museumsumbau

KIRCHHEIM (tb). Museen leiden mitunter an dem Negativ-Image, dass sie nur verstaubte Exponate zeigen würden. Das Gegenteil möchte nun der Kirchheimer Verein der Freunde und Förderer der historischen Feuerwehrtechnik beweisen. Noch in diesem Jahr soll der Bau eines Museums an der Henriettenstraße beginnen, um die Oldtimer an einem einzigen Ort unterstellen und zugleich präsentieren zu können.

Bislang sind die Schätze des Vereins an fünf verschiedenen Standorten in der Stadt untergebracht, unter anderem innerhalb des Kolb-&-Schüle-Geländes. Weil dort nach den Sommerferien der Bau des Fachmarktzentrums beginnen soll, hat sich der Druck auf die Freunde der historischen Feuerwehrtechnik erhöht. Deshalb hat der Verein bei der Stadt Kirchheim jetzt ein Baugesuch für sein Museum eingereicht, auf das er schon seit längerer Zeit hinarbeitet. Wir haben das Baugesuch gut vorberaten. Die Genehmigung dürfte nur noch eine Formsache sein, sagt Architekt und Vereinsmitglied Helmut Kapp.

Baubeginn im Oktober


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Wendlingen