Wendlingen

Eine Sache für den Bürgerverein?

14.05.2010, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ulrich Born kritisiert den Zustand der Sitzbänke im Wendlinger Stadtwald

WENDLINGEN. Ulrich Born ist viel unterwegs, auch zu Fuß. Er kennt die Markungen zahlreicher Gemeinden und hat den Vergleich, wenn er jetzt die maroden Sitzbänke im Wendlinger Stadtwald kritisiert. Mitte April hat Ulrich Born den Zustand der vielen Sitzbänke im Wendlinger Wald dokumentarisch fotografiert und Bilder samt Anschreiben im Stadtbauamt abgegeben. „Kein Aushängeschild für unsere Stadt“, meint der Bürger und wundert sich, dass er bis heute von der Stadtverwaltung keine Antwort auf seinen persönlich abgegebenen Hinweis erhalten hat.

Als Bürger Wendlingens, schreibt Born an die Stadtverwaltung, komme er sehr oft an den vielen Sitzbänken im Wendlinger Wald vorbei. Zum großen Teil seien diese in einem sehr schlechten Zustand. Born spricht von verrotteten Hölzern, von großen Spalten im Holz, von mit Moos bewachsenen Bänken, die teilweise sogar mit Gebüsch überwuchert seien.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Wendlingen

Neue Brücke zwischen Wendlingen und Oberboihingen

Die Brücke der neuen L 1250 wurde über die Bahnstrecke Tübingen–Stuttgart gelegt

OBERBOIHINGEN. Wer am Samstag einen Abstecher zur alten L 1250 machte, bekam Interessantes zu sehen. Denn auf der Baustelle zur Verlegung der L 1250 wurde die Brücke eingebaut, die dereinst…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen