Anzeige

Wendlingen

Ein Tango und ein roter Priester

02.01.2018, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Silvesterkonzert mit dem Organisten Paul Theis in der voll besetzten Kirche „Zum Guten Hirten“

Man muss eben nur ein paar Jahre Geduld haben und eine gute Tradition begründen. Kamen zum ersten Silvesterkonzert von Paul Theis im Jahre 1992 nur 30 Zuhörer, war 25 Jahre später die Köngener Kirche „Zum Guten Hirten“ bis auf den letzten Platz belegt.

Silvesterkonzert : Kirchenmusiker Paul Theis an der Orgel und seine Tochter Antonia sorgten für eine volle Kirche. Foto: Dietrich
Silvesterkonzert : Kirchenmusiker Paul Theis an der Orgel und seine Tochter Antonia sorgten für eine volle Kirche. Foto: Dietrich

KÖNGEN. Vor 25 Jahren hatte die Thomas-Morus-Kirche Unterensingen eine neue Orgel bekommen. Das nahm der Kirchenmusiker Paul Theis zum Anlass für ein Silvesterkonzert. Damals war er mit dieser Idee noch allein auf weiter Flur. Inzwischen sind ihm viele Kollegen gefolgt. „Und dies bei nicht unerheblichen Eintrittspreisen“, merkte Paul Theis an. „Die Blechbläser haben seit einigen Jahren an Silvester Hochkonjunktur und schrauben ihre Honorare in unerschwingliche Höhen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Wendlingen