Schwerpunkte

Wendlingen

Ein Spielplatz als Lernort – für Klein und Groß

15.11.2017 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Köngener Römerpark soll ein Platz zum Spielen geschaffen werden – Eröffnung ist Anfang Juli 2018 geplant

Der Römerpark in Köngen ist ein Landesdenkmal. Ein Schatz also, den es zu bewahren gilt, auf den man stolz sein kann, über den aber auch so viele Menschen wie möglich Bescheid wissen sollten. Nun soll auf dem Gelände ein Spielplatz entstehen – ein niederschwelliges Angebot für die Köngener, sich mit der Geschichte des Ortes zu beschäftigen.

Auf dieser Fläche des Römerparks soll der neue Spielplatz entstehen. Im Hintergrund das Römermuseum. Foto: Holzwarth
Auf dieser Fläche des Römerparks soll der neue Spielplatz entstehen. Im Hintergrund das Römermuseum. Foto: Holzwarth

KÖNGEN. Das römische Erbe auf Köngener Gemarkung ist eine Wucht. Das Kastell gilt als das besterhaltene zwischen Aalen und Rottenburg. Und auch im Museum, das dem Römerpark angeschlossen ist, gibt es während der Saison nicht nur allerhand zu entdecken, sondern auch viele Angebote für Kinder, sich mit der Römerzeit ganz praktisch zu beschäftigen. Nun soll der Park noch attraktiver werden und Besuchergruppen anziehen, die ihn sonst vielleicht nicht ansteuern würden. Wie das gehen soll, darüber machte man sich in der Bürgerstiftung Gedanken, wie Bürgermeister Otto Ruppaner am Montagabend in der Gemeinderatssitzung berichtete.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Wendlingen