Wendlingen

„Ein Nein hätte Griechenland ins Chaos gestürzt“

10.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Markus Grübel (MdB) diskutiert mit Bürgern aus seinem Esslinger Wahlkreis über das Thema Griechenland

WERNAU (pm). „Griechenland: Der Tragödie letzter Akt?“ – So titelten bundesweit zahlreiche Zeitungskommentare vor der entscheidenden Abstimmung des griechischen Parlaments am 15. Juli. Zwei Tage später stimmte der Bundestag nach einer emotional geführten Debatte dafür, der Bundesregierung ein Verhandlungsmandat für ein drittes Hilfspaket für Griechenland zu erteilen. Auch Markus Grübel stimmte dafür und nahm die Abstimmung zum Anlass, um interessierte Bürger zu einem Griechenland-Diskussionsabend einzuladen.

Mit den Worten „Wie immer bei wichtigen Themen ist Markus Grübel sehr daran interessiert, seine Bürger aus dem Wahlkreis zu informieren und ihnen Rede und Antwort zu stehen“, begrüßte der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Andreas Bettelhäuser die zahlreichen Gäste im Wernauer Hotel Maitre Alt Steinbach.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Wendlingen

„Spot an“ für das WO?!Festival auf dem Festplatz Im Speck

Wo gibt’s denn so was?! Gigantische 18 Bands bei einem Mega-Event in zwei Tagen? Natürlich beim WO?!Festival in Wendlingen, wo sonst?! Zum zehnten Mal steigt der Mega-Event am kommenden Freitag und Samstag, 28. und 29. Juni. Knallerbands wie Ohne Kompass (Foto), Crowd of Exempt, Fugger, Sickless…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen