Wendlingen

Ein Mehrwert für den Ortskern

19.12.2018, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat billigt Planentwurf für Demenz-Wohngemeinschaft – Hoffelner: „Gebäudegröße ist an der Grenze des Machbaren“

Die Idee, mitten in Köngen eine Wohngemeinschaft für demenzkranke Menschen zu errichten, nimmt Formen an. Am Montagabend, in der letzten Sitzung des Köngener Gemeinderats im Jahr 2018, votierte das Gremium einstimmig für den Planentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Spitalgarten“.

Noch steht das alte evangelische Gemeindehaus. Auf dem Grundstück soll die Demenz-WG entstehen. Foto: NZ-Archiv
Noch steht das alte evangelische Gemeindehaus. Auf dem Grundstück soll die Demenz-WG entstehen. Foto: NZ-Archiv

KÖNGEN. Im Juni wurden die Pläne bekannt: Die Sozialstation in Wendlingen und der Krankenpflegeverein Köngen planen ein gemeinsames Projekt. In der Spitalgartenstraße auf dem Grundstück des alten evangelischen Gemeindehauses soll eine Demenz-Wohngemeinschaft entstehen. Das Gebäude, das die beachtlichen Längenmaße von 41,2 Metern hat, auf einer Grundstücksfläche von etwa 1000 Quadratmetern verwirklicht wird und damit auch eine nicht unerhebliche Fläche des Gartens des Hausacker-Kindergartens in Anspruch nimmt, soll jedoch auch noch betreute Wohnungen und im Obergeschoss die neuen Räume des Krankenpflegevereins aufnehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Wendlingen