Anzeige

Wendlingen

Ein Elder Spaceman gibt sich die Ehre

20.10.2018, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Astronaut Ulf Merbold pflegt seit Jahrzehnten Kontakt mit dem Oberboihinger Georg Adam

Ulf Merbold vor der „Linde“ in Oberboihingen Foto: Sandrock

OBERBOIHINGEN. Für Georg Adam aus Oberboihingen war es ein Wiedersehen nach 35 Jahren – er traf sich mit dem Astronauten Ulf Merbold. Adams Beharrlichkeit war es zu verdanken, dass der Astronaut bei seinem Erstflug mit dem Space Shuttle im Jahr 1983 eine spezielle Nutzlast aus der Region mit in den Weltraum nahm.

Es war eine Sensation: Vor 35 Jahren durfte der Stuttgarter Physiker Ulf Merbold als erster bundesdeutscher Astronaut ins All fliegen. Mit seinem Raumflug im Space Shuttle Columbia auf der Spacelab-1-Mission war er auch der erste Nicht-Amerikaner an Bord eines US-Raumschiffs.

Als klar war, dass ein Stuttgarter mit im Shuttle sitzen würde, setzte der Oberboihinger Adam, damals beim Verkehrsamt der Stadt Stuttgart beschäftigt, alles daran, dass der Astronaut eine Flagge der Landeshauptstadt mit ins All nimmt. Über zahlreiche Umwege und direkten Kontakt zur NASA gelang es schließlich, dass die kleine Flagge im Gepäck des Astronauten landete. Seitdem bestand auch ein persönlicher Kontakt zwischen dem Stuttgarter Stadt-Mitarbeiter und dem Stuttgarter Naturwissenschaftler.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Wendlingen