Wendlingen

Ein Buch über „eine totalitäre Freundschaft“

03.03.2014, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Spiegel“-Journalist Dirk Kurbjuweit las vor Schülern aus seinem umstrittenen Buch „Zweier ohne“

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein preisgekrönter Journalist und Autor über sein Buch mit Schülern spricht, für die die Lektüre auch noch Abschlussprüfungsthema ist. Die sechs Zehnerklassen an der Realschule hatten dieses seltene Vergnügen und erfuhren dabei allerhand über die Freiheit von Interpretationen, aber auch welche Auswirkungen diese, ohne die Absicht des Autors, im schlechtesten Fall haben kann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Anzeige

Wendlingen