Schwerpunkte

Wendlingen

Ein Abschied mit Spaß und Wehmut

08.10.2013 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

500 Besucher beim letzten Gottesdienst von Köngens Pfarrer Andreas Lorenz – Nachfolger kommt erst im Sommer 2014

„Wo ist der Pfarrer?“, fragte der dreijährige Niklas seine Mama ganz ungeduldig. Fünf Minuten später erschien dann der sehnlich Erwartete. Andreas Lorenz feierte am Sonntag einen ganz besonderen Gottesdienst. Zum einen war Erntedankfest, zum anderen sein Abschied aus Köngen.

Umringt von Kindergartenkindern nahm Pfarrer Andreas Lorenz nach sechs Jahren in Köngen Abschied. Foto: Jenne
Umringt von Kindergartenkindern nahm Pfarrer Andreas Lorenz nach sechs Jahren in Köngen Abschied. Foto: Jenne

KÖNGEN. 500 Besucher, unter ihnen Kinder aus den vier verschiedenen Kindergärten, kamen in die toll geschmückte evangelische Peter-und-Pauls-Kirche in Köngen. Auch Dekan Bernd Weißenborn, der katholische Dekan Paul Magino, die katholische Gemeindereferentin Regina Seneca und natürlich Lorenz’ Kollege Pfarrer Bernd Schönhaar waren anwesend. Letzterer hat nun in den kommenden Monaten viel zu tun. Unterstützung erhält er von Tamara Besserer vom Kirchenbezirk, die Gottesdienste und Trauerfeiern übernehmen wird. Im Januar 2014 soll die neue Pfarrstelle ausgeschrieben werden, der Nachfolger von Lorenz schließlich im Sommer anfangen zu arbeiten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Wendlingen