Schwerpunkte

Wendlingen

Ehrenamtliches Engagement wird immer wichtiger

02.07.2005 00:00, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Stadt aktuell“ befasste sich mit dem Ehrenamt, dem immer mehr Bedeutung zukommt - Edith Streppel und Peter Hoefer waren Gäste

WENDLINGEN. Ehrenamtliche werden momentan heißer denn je umworben. Der Grund: der Staat hat immer weniger Geld und kann immer weniger selbst leisten. Seit jeher ist Ehrenamt eine feste Größe in unserer Gesellschaft. Ohne ehrenamtliches Engagement würden wichtige Felder in der Kultur, im sozialen Bereich, in Schule und Kindergärten, Sport, Musik, Kirche, Umwelt gar nicht existieren können. Man stelle sich nur ein Deutsches Rotes Kreuz ohne seine freiwilligen Helfer vor, eine Kirche ohne Kirchengemeinderat, eine Schule ohne Schülervertretung oder einen Verein ohne seinen Vorstand. Weitere Beispiele gäbe es genügend. Ohne bürgerschaftliches Engagement würde so manches, was für uns selbstverständlich geworden ist, erst gar nicht angeboten werden können - ja es käme sogar so weit, dass das ganze System zusammenbrechen würde. - Die immer wichtiger werdende Arbeit von Ehrenamtlichen stand deshalb in der neuesten Ausgabe von „Stadt aktuell“ im Mittelpunkt. Moderator Horst W. Bantel hatte zu diesem Thema stellvertretend zwei Vereinsvorsitzende am Donnerstagabend in den Treff im Keim eingeladen: Edith Streppel, vom Galerieverein und Peter Hoefer vom Museumsverein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Wendlingen