Schwerpunkte

Wendlingen

E-Mobilität und WLAN für alle

26.06.2019 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Maßnahmenpaket kostet Gemeinde Köngen rund 30 000 Euro

KÖNGEN (kry). Mit dem Beschluss, Ladesäulen für Elektroautos anzuschaffen sowie freies WLAN in der Ortsmitte zu ermöglichen, machen die Gemeinderäte in Köngen den Weg für die nachhaltige Digitalisierung frei. 30 000 Euro kostet das zukunftsweisende Paket. Vorrangiges Ziel ist es, einerseits die elektrische Mobilität zu fördern und andererseits ein freies WLAN-Netz in der Fußgängerzone und auf dem Stöfflerplatz einzurichten. Letzteres soll übrigens mittels Antennen, die an bestehenden Laternenmasten installiert werden, den Bewohnern und Besuchern in Köngen kostenloses Internet bieten.

Die Fahrradfahrer erhalten eine sogenannte Velobox. Dort können die Freizeitsportler mit ihrem Ladegerät ihre Pedelecs aufladen. Wer lieber auf vier Rädern elektrisch unterwegs ist, kann sein Auto demnächst an einer der beiden Ladestationen gegen Gebühr mit Energie versorgen. Die dabei verwendeten Stecker mit der Bezeichnung Typ2 entsprechen dem üblichen Standard der EMobilität. Für Dienstfahrzeuge der Gemeinde gibt es eine sogenannte Wallbox. Diese wird in der Tiefgarage der Gemeinde installiert. Dort können – wenn der Platz frei ist – auch nicht gemeindeeigene Fahrzeuge mit Strom versorgt werden. Bürgermeister Otto Ruppaner sieht diesen Fortschritt als wichtigen Service für die Bürger.

Wendlingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit