Wendlingen

Durch Galiläa und die Gemeinde

16.06.2017, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Katholische Kirchengemeinde St. Kolumban feierte bei Bilderbuchwetter ihr Fronleichnamsfest

Lasst Blumen sprechen: In schönster Weise war für die Fronleichnamsprozession der Weg vom katholischen Gemeindezentrum St. Georg zur Kirche St. Kolumban mit einem Teppich aus Blumen und Blüten ausgelegt. Sogar einen extra Straßenwegweiser gab es, natürlich ebenfalls aus Blumen und Gras.

Der Blütenteppich sorgte dafür, dass die Prozession den richtigen Weg einschlug. Fotos: Dietrich
Der Blütenteppich sorgte dafür, dass die Prozession den richtigen Weg einschlug. Fotos: Dietrich

WENDLINGEN. Was gibt’s denn da zu feiern? „Wir feiern, dass Jesus heute unter uns lebt, wie damals vor 2000 Jahren“, sagte Dekan Paul Magino im Gottesdienst im Freien vor dem Gemeindezentrum. „Damals zog er durch Galiläa, heute zieht er mit uns durch die Gemeinde, und wir haben ihm den Weg bereitet.“ Dieser Jesus sei nicht nur im Allerheiligsten gegenwärtig – also in der gewandelten Hostie, die beim Fest im goldenen Schaugerät, der Monstranz, präsentiert wird. „Wir tragen ihn in uns selbst, wir wollen ihn hinaustragen in unsere Welt.“ Jesus, so Magino weiter, habe keine anderen Hände und Füße als die der Menschen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Wendlingen