Schwerpunkte

Wendlingen

Drei FSJ-Stellen für Köngener Kitas

02.06.2016 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Trägerschaft soll vom Diakonischen Werk auf den Kreisjugendring übergehen

KÖNGEN. Im Kinderhaus Regenbogen gibt es seit vielen Jahren zwei Stellen für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ). Diese Stellen werden durch das Diakonische Werk betreut. Aktuell allerdings ist nur eine der beiden Stellen besetzt.

Die Gemeindeverwaltung hält es allerdings für sinnvoll, die FSJ-Stelle in der Kinderkrippe Sonnenwinkel wieder zu besetzen und in der Kindertagesstätte Burggärtle eine neue Stelle zu etablieren. „Diese FSJ-Kraft kann auch im pflegerischen und hauswirtschaftlichen Umfeld der Einrichtungen eingesetzt werden“, erklärte Andreas Halw, Leiter des Amtes für Schulen, Sport, Soziales und Kultur, den Gemeinderäten in der Sitzung am Montagabend. Alle drei Stellen, so Halw, sollen künftig nicht mehr in der Trägerschaft des Diakonischen Werks, sondern des Kreisjugendrings (KJR) betreut werden.

Finanziell seien die Stellen in der Verantwortung der Gemeinde angelegt. Allerdings sei derzeit nur die Stelle im Kinderhaus Regenbogen in den Personaletat des laufenden Haushaltes aufgenommen. die anderen beiden Stellen seien somit außerplanmäßige Ausgaben. Zur Deckung der Kosten 2016 würden somit 4400 Euro benötigt, in 2017 fielen Gesamtkosten von etwa 13 200 Euro für alle drei Stellen an, die im Haushaltsplan des kommenden Jahres ausgewiesen würden.

KJR machte das günstigere Angebot


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 69% des Artikels.

Es fehlen 31%



Wendlingen