Anzeige

Wendlingen

Die Zahl der Ausländer im Landkreis sinkt

07.03.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die meisten Menschen mit ausländischem Pass kommen aus der Türkei und Italien

(zds) Der Döner-Verkäufer aus der Türkei, der Computer-Spezialist aus Indien oder der kleine Bub aus Ghana in der Nachbarschaft sie alle haben hier ein neues Zuhause gefunden. 69 357 Ausländer lebten nach Berechnungen des Ausländerzentralregisters zum 31. Dezember 2005 im Kreis Esslingen. Das waren 13,5 Prozent der Gesamtbevölkerung. Gegenüber dem Vorjahr waren das 521 Menschen weniger.

Willkommen oder nicht willkommen? Das ist inzwischen auch eine Frage der Religion. Seit Anfang des Jahres müssen einbürgerungswillige Muslime in Baden-Württemberg sich zu ihrem Verhältnis zum Staat, zum Grundgesetz und zu ihren Werten erklären, da das Innenministerium überzeugt ist, dass es für viele Muslime schwierig ist, Koran und Grundgesetz nebeneinander anzuerkennen. Der Fragenkatalog hat Kritiker auf den Plan gerufen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Wendlingen