Wendlingen

Die Megabaustelle wurde erforscht

08.10.2018 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WZ/NZ-Leserfahrt: Die Führung über die Baustelle der ICE-Trasse Wendlingen–Ulm faszinierte die Teilnehmer

Einmal einen Blick hinter die Kulissen der Tunnelbaustelle vor den Toren Wendlingens zu werfen – wer möchte das nicht? Am Sonntag hatten wieder 20 unserer Leser die Gelegenheit dazu. Und waren fasziniert von den Einblicken, die ihnen gewährt wurden.

20 Leser erkundeten, teils zu Fuß, teils mit dem Bus, die beiden Baufelder des Albvorlandtunnels auf Wendlinger und Kirchheimer Seite. Vorne Guide Joachim Papsch. Fotos: Riedl
20 Leser erkundeten, teils zu Fuß, teils mit dem Bus, die beiden Baufelder des Albvorlandtunnels auf Wendlinger und Kirchheimer Seite. Vorne Guide Joachim Papsch. Fotos: Riedl

WENDLINGEN. „Vorher war ich nicht so überzeugt von der Baustelle. Jetzt bin ich es“, sagte einer der 20 Leser der Nürtinger und Wendlinger Zeitung, die am Sonntagvormittag bei strahlendem Sonnenschein das Baufeld des über acht Kilometer lange Albvorlandtunnels vor den Toren Wendlingens besuchten. Zu sehen bekamen sie die Kleine Wendlinger Kurve und die Güterzuganbindung, sowie die Tunnelbaustelle inklusive Tübbinge-Lager auf der Kirchheimer Seite.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Wendlingen