Anzeige

Wendlingen

Die lebendigen Steine der Kirche

22.11.2010, Von Patrick Tosolini — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Unterboihinger Kolumbankirche feiert ihr 100-jähriges Bestehen mit Bischof Gebhard Fürst

Am gestrigen Sonntagmorgen feierte die Kirchengemeinde St. Kolumban das 100-jährige Bestehen ihrer Kirche mit einem Festgottesdienst. Zu Gast war Gebhard Fürst, der Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor und dem Musikverein Wendlingen umrahmt.

WENDLINGEN-UNTERBOIHINGEN. Es war voll an diesem Morgen in der Kolumbankirche. Kein einziger Platz war mehr frei, selbst im Eingangsbereich des im Jahre 2003 renovierten Gotteshauses standen Besucher eng gestaffelt.

Bereits seit 100 Jahren besteht die katholische Kirche Sankt Kolumban in Unterboihingen. „Doch die Geschichte dieser Kirche geht noch viel weiter zurück“, sagte Bischof Fürst: „Vermutlich wurde die Kirche in Unterboihingen schon um das Jahr 1100 gebaut.“ Dafür sprächen die Grundmauern des heutigen Turmes. Die erste urkundliche Erwähnung der Kirchengemeinde ist auf das Jahr 1275 datiert, als die Kirche noch zur Diözese Konstanz gehörte. Weil das Neckartal im Zuge der Industrialisierung stetig wachsende Einwohnerzahlen vermeldete, wurde im Jahre 1898 ein Kirchbauverein gegründet. Dieser sollte die Finanzierung eines neuen Gotteshauses ermöglichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Anzeige

Wendlingen