Schwerpunkte

Wendlingen

Die Kunst des Rückzugs

09.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausstellung in der Villa Merkel ab Sonntag, 20. September

ESSLINGEN (pm). Am Sonntag, 20. September, 11 Uhr, wird in der Villa Merkel, der Galerie der Stadt Esslingen, Pulverwiesen 25, die Ausstellung „Unter Beobachtung. Kunst des Rückzugs“ eröffnet. Die Ausstellung läuft bis 15. November, Fokustag ist am 29. September, 16 Uhr, im Jugendhaus Komma.

Die thematische Gruppenausstellung „Unter Beobachtung“ ist ein Beitrag der Stadt Esslingen zum Festival „Unter Beobachtung. Kunst des Rückzugs“, dem diesjährigen Projekt der KulturRegion Stuttgart. Acht internationale Künstler und ein Künstlerduo widmen sich den technischen Möglichkeiten von Überwachung und Manipulation in unserer globalisierten Gesellschaft. Die Ausstellung zeigt Arbeiten von Dries Depoorter, Heather Dewey-Hagborg, Verena Friedrich, Gregor Kuschmirz, Esther Hovers, Marc Lee, Toast VR, Alex Verhaest und Christiaan Zwanikken.

Die künstlerischen Positionen rücken die ausufernde Produktion, Sammlung und Auswertung von Daten aller Art und die Allmacht der Algorithmen ins Bewusstsein der Besucherinnen und Besucher. Ob künstliche Intelligenz, die Auflösung der Grenzen zwischen Realität und Fiktion oder die Verschmelzung von Lebewesen und Maschine: Die gezeigten Installationen knüpfen an aktuelle gesellschaftliche Diskurse an und machen darauf aufmerksam, wie Technologie unser Leben durchdringt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Wendlingen