Wendlingen

„Die Kommunikation läuft suboptimal“

30.10.2019 05:30, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neben der Kritik an der Informationspolitik zur Landesstraße 1250 gab es von den Rednern viel Lob für die Tunnelbauer

Der Boßlertunnel und der Albvorlandtunnel, beide an der Neubaustrecke, gehören zu den zehn längsten Eisenbahntunneln Deutschlands. Grafik: Zaiser
Der Boßlertunnel und der Albvorlandtunnel, beide an der Neubaustrecke, gehören zu den zehn längsten Eisenbahntunneln Deutschlands. Grafik: Zaiser

WENDLINGEN. Anlässlich der Durchschlagfeier am Albvorlandtunnel gestern fand Landrat Heinz Eininger die deutlichsten Worte aller Redner. Denn nach dem Lob für die Mineure und Ingenieure, die den Tunnel gebaut hatten, nach der Würdigung der Bedeutung, die die ICE-Trasse auch für den Regionalverkehr hat, kritisierte der Kreischef nicht nur die erneute Verzögerung bei der Verlegung der Landesstraße 1250 zwischen Wendlingen und Oberboihingen, sondern auch die Informationspolitik der Projektverantwortlichen. „Die Kommunikation läuft suboptimal“, sagte Eininger und wies nochmals darauf hin, dass die Kommunen und der Landkreis Partner, nicht Gegner seien. „Die Karten müssen auf den Tisch“, sagte der Landrat und forderte, wie vor Tagen auch schon die Bürgermeister der betroffenen Kommunen, eine Bürgerinformationsveranstaltung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Wendlingen