Wendlingen

Die Hexen übernehmen das Schulregiment

24.02.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Sie kommen, sie kommen“, schallte es am Donnerstagvormittag durch die Flure der Ludwig-Uhland-Schule. Und sie kamen, die Nelau-Hexen und die Wen(U)boi – mit lautem Geknatter ihrer Rätschen enterten sie die Schule. Schulsturm nennt sich das. Denn in Wendlingen übernehmen die Narren nicht nur für einige Tage das Rathaus, auch die Ludwig-Uhland-Schule (LUS) war am Donnerstag fest in Narrenhand. Ziel der Hexen und der Wen(U)boi war es natürlich, Schulleiterin Regina Böhnisch den Schlüssel für die LUS abzuluchsen. Klar, dass dies gelang, die arme Frau hatte gegen die Übermacht der Narren und den Willen der Kinder natürlich keine Chance. Unter lauten Nelau-He-Rufen und unterstützt von Faschingshits setzte sich dann eine Polonaise durch die Aula in Gang. Lehrer, Kinder, sogar die eigentlich viel zu coolen älteren Kids, sorgten gemeinsam mit den Nelau-Hexen und Wen(U)boi für ein kunterbuntes Drunter und Drüber. Stolz blickte der Zeremonienmeister der Wendlinger Narrenzunft, Lothar – oh, nein, verflixt, der Mann heißt ja Lucius – auf die begeisterte Kinderschar. „So etwas gibt es nur bei der Wendlinger Fasnet“, sagte er gerührt. An Unterricht wurde am Donnerstag in der Ludwig-Uhland-Schule selbstverständlich kein Gedanke mehr verschwendet. sg

Wendlingen

B 313: Noch vier Wochen auf nur einer Spur Richtung Wendlingen

Schon die erste Fahrbahnverengung auf der B 313 im vergangenen Jahr kam für viele Autofahrer überraschend. Quasi über Nacht waren die zwei Fahrbahnen der Bundesstraße 313 in Richtung Wendlingen auf eine reduziert worden. Nach einer kurzen Winterpause, in der den Autofahrern wieder beide Fahrspuren…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen